EINSATZ

Verkehrsunfall auf der B 320

Zu einem Verkehrsunfall auf der B 320 wurde die FF Liezen-Stadt am Dienstag, dem 12. April gegen 14:00 Uhr alarmiert. Aus bisher unbekannten Gründen kam es im Bereich Autohaus Mayer zu einem Verkehrsunfall mit zwei PKW, wobei eine Person unbestimmten Grades verletzt wurde.

Binnen weniger Minuten nach der Alarmierung trafen die Einsatzkräfte der FF Liezen-Stadt mit zwei Fahrzeugen und 12 Mann am Einsatzort ein. Die verletzte Person war zu diesem Zeitpunkt bereits vom Roten Kreuz versorgt und in das Krankenhaus verbracht worden. Da es sich bei einem Unfallfahrzeug um ein Elektroauto handelte, wurde unter Zuhilfenahme der digitalen Rettungskarten, das Fahrzeug gesichert und spannungsfrei gemacht. Neben dem Errichten des Brandschutzes bestanden die weiteren Aufgaben der Feuerwehr im Absichern der Unfallstelle sowie der Unterstützung des Abschleppunternehmens und der Reinigung der Fahrbahn.

Nach rund 40 Minuten konnte die B320 zur Gänze wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Im Einsatz:

  • Feuerwehr Liezen-Stadt mit 12 Mann
  • Polizei
  • Rotes Kreuz
  • Landesfeuerwehrarzt MR Dr. Josef Rampler
  • Abschleppunternehmen
  • Straßenerhaltungsdienst

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLFA 4000 Liezen, LFBA Liezen
X