EINSATZ

Aus Übung wurde Ernst

Eigentlich hätte es die jährliche Routine-Übung im Schwimmbad Liezen werden sollen, jedoch dann kam alles anders… Bei der Vorbereitung für die jährliche Chlorgas-Übung im Schwimmbad Liezen kam es aufgrund eines technischen Gebrechens zu einem Chlorgasaustritt im Bereich des Technikraums. Die bereits auf Übungsanfahrt befindlichen Einsatzkräfte wurden umgehend von OBI Sebastian Emmer ob der neuen Situation instruiert. Sofort wurden Sicherungsmaßnahmen, unter anderem das Informieren der Anrainer, das Absperren des Areals sowie das Errichten eines Wasservorhanges, in die Wege geleitet. Um die benötigte Menge Wasser für den Wasservorhang abzudecken wurde neben der Verwendung des lokalen Hydrantennetzes auch direkt aus dem Schwimmbecken eine Wasserversorgung hergestellt.

Die Mannschaft des GSF (Gefährliche Stoffe Fahrzeug) rüstete sich mit Chemikalienschutzanzügen aus um so – bestens geschützt – die defekte Chlorgasflasche abzudichten. Zur Unterstützung wurde die FF Pyhrn alarmiert, welche den Atemschutzrettungstrupp stellte und die anschließenden Dekontamination durchführte. Die Dienste des ebenfalls alarmierten und anwesenden Roten Kreuzes sowie Notarztes wurden Gott sei Dank nicht benötigt.

Wieder einmal mehr hat sich gezeigt, dass Dank regelmäßiger Übungen und der guten Zusammenarbeit zwischen den Einsatzkräften sowie der Stadtgemeinde eine brenzlige Situation rasch unter Kontrolle gebracht werden konnte und so für die Anrainer und Bevölkerung von Liezen zu keiner Zeit Gefahr bestand.

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLFA 4000 Liezen, LFBA Liezen, MZF Liezen, GSF Liezen, MTF Liezen, LKW Liezen
X