EINSATZ

Zwei Einsätze zur Mittagszeit

Gleich zu zwei technischen Einsätzen wurde die Feuerwehr Liezen-Stadt am heutigen Dienstag gerufen. Um kurz vor 12 Uhr mittags ging in der Leitstelle der Feuerwehr ein Notruf über eine in rund 6 Metern Höhe festsitzende Person ein, welche sich nicht mehr eigenständig in Sicherheit bringen konnte.

Aufgrund der geschilderten Höhe, wurden zusätzlich zur ortszuständigen Feuerwehr Döllach die Feuerwehren Liezen und Lassing mitalarmiert. In Zusammenarbeit der Einsatzkräfte aller drei Feuerwehren gelang es, die Person aus der misslichen Lage unverletzt zu retten. Auch das Arbeitsgerät konnte ohne Beschädigung geborgen und dem Firmeninhaber überlassen werden.

Kaum waren die Motoren der Fahrzeuge von der Menschenrettung in Döllach abgestellt, erreichte der nächste Alarm die Einsatzkräfte, Einsatzort diesmal: Autobahnzubringer Richtung Graz, wenige Meter nach dem Kreisverkehr – ein Anhänger eines Pkws war in den Graben gestürzt.

Mittels der Seilwinde des BLF-A’s konnte der Anhänger zurück auf die Fahrbahn gebracht werden. Die Einsatzstelle wurde den anwesenden Beamten der Autobahnpolizei Trieben übergeben, die anwesenden Kräfte der Feuerwehr konnten somit wieder in das Rüsthaus einrücken.

Nach insgesamt etwas mehr als zweieinhalb Stunden waren beide Einsätze erfolgreich abgewickelt und die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr wiederhergestellt.

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLFA 4000 Liezen, LFBA Liezen, DLK 23-12 Liezen, BLF Liezen
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on print

Letzten Einsätze

X