EINSATZ

Nächtlicher Pavillon-Vollbrand

Nach mehr als zwei einsatzfreien Wochen gab die Landesleitzentrale „Florian Steiermark“ in der Nacht auf Freitag, 22. Jänner um 2:47 Uhr Alarm für die ruhenden Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Liezen. Eine Privatperson hat den Brand eines Pavillons im Garten eines Mehrparteienhauses im Dr.-Karl-Renner-Ring wahrgenommen und verständigte umgehend die Feuerwehr.

Beim Eintreffen fand die Feuerwehr den Holzpavillon in Vollbrand vor, warum der Brand ausgebrochen ist, ist unklar und in Klärung durch die Brandermittlung. Unter Einsatz von schwerem Atemschutz wurde gegen die Flammen vorgegangen, der Brand war rasch unter Kontrolle gebracht.

Nach dem vorläufigen augenscheinlichen Brand Aus wurden die niedergebrannten Reste mittels einer Wärmebildkamera kontrolliert, um ein neuerliches Aufleben des Brandes vorab unterbinden zu können.

Als die benötigten Gerätschaften durch die Einsatzkräfte wieder aufgerüstet waren, konnte der Einsatz nach etwas mehr als eineinhalb Stunden beendet und die volle Einsatzbereitschaft verzeichnet werden. Neben der Feuerwehr der Stadt Liezen, die mit 2 Fahrzeugen (TLF-A 4000 und LFB-A) im Einsatz stand, waren die Polizei und das Rote Kreuz ebenfalls vor Ort.

Eingesetzte Fahrzeuge:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on print

Letzten Einsätze

X