EINSATZ

Umgestürzter LKW auf der A9

In den Morgenstunden des 15. November 2021 kam es auf der A9 – Höhe Singsdorf – zu einem LKW-Unfall: Ein Sattelschlepper touchierte die Leitplanke und die Mittelleitplanke, kippte in weiterer Folge um und kam quer über die komplette Fahrbahn zu liegen. Der zum Glück nur leicht verletzte Lenker war bereits aus dem Fahrzeug und befreit und wurde beim Eintreffen der Feuerwehr durch das Rote Kreuz betreut.
Durch den Unfall wurde der Treibstofftank beschädigt und zusätzlich zum Diesel floss ein Teil der Ladung aus. Durch die große Menge an ausgeflossenem Treibstoff und dem Austritt der Ladung, knapp 25 Tonnen zähflüssiges Copolymer (Zusatzstoff für z.B. Waschmittel), wurde das GSF (Gefährliche Stoffe Fahrzeug) der FF Liezen-Stadt angefordert.


Die eingesetzten Feuerwehren sicherten die Unfallstelle ab und begannen mit dem Binden der ausgeflossenen Flüssigkeiten. Insgesamt wurden knapp 500 kg Bindemittel auf die Fahrbahn aufgestreut, um ein weiteres Auslaufen ins angrenzende Erdreich zu verhindern.
Die Bergung des Tankwagens gestaltete sich als äußerst schwierig und zeitaufwendig, da zuerst der flüssige Klebstoff umgepumpt werden musste, bevor mit 2 Kranfahrzeugen der umgekippte LKW wieder aufgerichtet werden konnte.

Im Einsatz:

  • FF Rottenmann
  • FF Selzthal
  • FF Liezen-Stadt
  • Autobahnpolizei
  • BH Liezen
  • Asfinag
  • Abschleppunternehmen

Eingesetzte Fahrzeuge:

MZF Liezen, GSF Liezen, LKW Liezen
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on print

Letzten Einsätze

X